Ungehört. (2020)
Aquarell/Goldacryl auf Papier. (38 x 46 cm) _

In einer Zeit in der alle gehört werden wollen, verlieren die wichtigsten Stimmen ihr Gehör.

„Dein Rock ist zu kurz! Wieso flirtest du auch? Selber Schuld wenn dir so etwas passiert! Du hättest Zuhause bleiben sollen! Warum machst du ihn auch wütend? Er verdient das Geld! Dann hättest du nicht mitgehen sollen! Du warst halt betrunken! Du wolltest es doch auch! Selber Schuld! Wenn er dich nicht schlägt, liebt er dich nicht! Verstehe das!”

Sie will etwas sagen. Doch sie bekommt kein Wort.

Sie will etwas fragen. Doch sie bekommt keine Erlaubnis.

Sie hat eine Antwort. Eine bessere als er.

Die niemanden interessiert.

Nie Mann.

Nie Interesse.

Das Patriarchat und die Verteilung von Macht. Das Patriarchat und die falsche Verteilung von Macht.

Verheilung von Macht?

Wann?

Ohr.

Sie ist niemals Schuld!

| | |